Archiv für die Kategorie „Gefrorenes“

1/2 Pfd. Zucker wird mit 1 L warmen Wasser aufgelößt, mit dem Saft von drei Zitronen und 1/2 L Erdbeeren, die man entweder durch ein Harrsieb gestrichen oder ganz gelassen hat vermischt. Den Schnee von 2 Eiweiß darunter ziehen und in die Eisbüchse füllen. Nach dem Gefrieren kann das Eis mit ganzen Erdbeeren garniert werden. Ebenso wird das Himbeereis bereitet.

Zutaten: 3/4 Pfd. eingemachte Früchte: Kirschen, Pfirsiche, Aprikosen, Reneklauden, süsse, jedoch ohne Saft oder frische
eingezuckerte Früchte, 1 kleine Ananasfrucht, 1/2 L Weißwein, 1 Zitrone, 1/2 Pfd. Zucker, 1/4 L Wasser, 2 Eiweiß.
Zubereitung: Von den Zutaten außer den eingemachten oder gezuckerten Früchten bereitet man das Eis wie gewöhnlich. Sobald die Masse in der Büchse noch nicht ganz gefroren ist, rührt man die Früchte schnell darunter und läßt weiter gefrieren.

Zutaten: 6 Apfelsinen, 3/4 L Weißwein, 1 kleines Weinglas feinen süßen Wein, 1/2 Pfd. Zucker, Saft einer Zitrone, 1/2 L Wasser.
Zubereitung: Von drei Apfelsinen reibt man die Schale auf etwas Zucker ab und läßt den übrigen Zucker mit dem Wasser aufkochen, schäumt ihn ab und läßt die Lösung völlig erkalten. Alsdann fügt man den Saft der Apfelsinen und der Zitrone sowie den Wein hinzu und rührt alles gut untereinander. Danach läßt man die Masse gefrieren.

Zutaten: 1 Pfd. Ananas, 6/10 L leichten Weißwein, 300 g Zucker, 10 g Zitronensaft oder der Saft von 2 Zitronen, 2 Eiweiß, 4/10 L Wasser.
Zubereitung: Die Ananasscheiben werden in Stücken geschnitten. Der Zucker wird mit dem Saft und Wasser aufgekocht und abgeschäumt. Die geschnittene Ananasfrucht legt man hinein und läßt die Mischung völlig auskühlen. Sodann füllt man den Weißwein und den Zitronensaft hinzu, fügt den Schnee dazu und läßt die Masse gefrieren. Der Wein kann auch wegfallen.

Zutaten: 5 Zitronen, 1/2 L leichten Schaumwein, 1 Pfd. Zucker, 1 L Wasser, 4 Gelbeier.
Zubereitung: Man reibt von einer Zitrone die Schale auf den Zucker ab, kocht diesen mit 1/8 L Wasser, schäumt gut ab und läßt ihn solange kochen, bis der Zucker Faden zieht. Darauf gießt man noch 3/8 L Wasser dazu und bringt den Zucker nochmals zum Kochen und nimmt ihn vom Feuer. Nun schlägt man die Eigelb recht schaumig, gibt sie unter beständigen Rühren hinein, rührt weiter und fügt sobald die Mischung erkaltet ist den Saft der Zitronen und den Wein hinzu. Hinrauf gießt man die Masse durch ein Harrsieb, füllt sie in die Büchse und läßt sie gefrieren.

Man rechnet für einen Eimer 4-5 Pfd. Viehsalz . Nachdem man das Eis in der fest verschlossenen Büchse gut steif bekommen hat muß diese Büchse 2-4 Std. in rohes Eis vergraben bleiben.
Zutaten: 1/2 Vanilieschote, 3/4 L süße Sahne oder Milch, 1/4 Pfd Zucker, 4-6 Eier, 15 g Mondamin oder Gustin.
Zubereitung: Die Vanillenschote teilt man der Länge nach, legt sie in die Sahne und stellt zum Ausziehen auf eine nicht zu heiße Herdstelle. Nach 1 Std. bringt man die Sahne oder Milch zum Aufkochen und gießt sofort durch ein recht feines Sieb, damit die Vanillenschote zurück gehalten werde und schüttet den Zucker hinein. Darauf läßt man die Sahne kurz aufkochen, fügt unter Rühren das in kalte Milch angequirllte Mondamin hinzu, läßt noch mal aufkochen und nimmt sie dann rasch vom Feuer. Nun richtet man die Gelbeier recht schaumig, gibt sie unter starkem Schlagen in die Sahne und rührt die Masse bis sie erkaltet ist. Darauf füllt man sie in die Büchse und läßt sie gefrieren.

Suchen
Werbung

Tee Online bestellen und Zuhause genießen