Hechte bis 3 Pfd. sind am zartesten, schwerere sind meistens trocken. Am besten sind sie von September – Februar. Kleine Hechte werden ausgenommen, nicht geschuppt nur innen sauber gewaschen und wie die Forelle blau gekocht. Man reicht dazu frische Butter oder zerlassene heiße Butter. Verziert wird er mit Petersilie und Zitronenscheiben. Für große ganz zu kochende Hechte läßt man Wasser mit 2 Eßlöffel Butter, einigen ganzen Zwiebeln, Pfeffer und Gewürzkörner, einen Lorbeerblatt und dem nötigen Salz zum Kochen kommen, gießt dann die nötigen Menge Wasser hinzu und legt den Fisch hinein. Nach 5 Min. langer Kochzeit läßt man ihn zugedeckt 1/4 – 1/2 Std ziehen. Man reicht ihn ebenso zu Tisch wie vorher beschrieben.

Kommentieren

Suchen
Werbung

Tee Online bestellen und Zuhause genießen